Stellenangebot: Projektkoordinator/in für Armenien

Stellenangebot: Projektkoordinator/in für Armenien

Creator: Heinrich Boell Foundation. Creative Commons License LogoThis image is licensed under Creative Commons License.

In English

Das Regionalbüro Südkaukasus der Heinrich-Böll-Stiftung sucht eine/n Projektkoordinator/in für Armenien!

Über uns:

Die Heinrich Böll Stiftung steht der Partei Bündnis 90/Die Grünen in Deutschland nahe und ist eine rechtlich unabhängige politische Stiftung. Das Regionalbüro im Südkaukasus wurde 2003 in Tbilissi eröffnet mit dem Ziel zu freien, gerechten und toleranten Gesellschaften in der Region beizutragen.

Weitere Informationen über die Heinrich-Böll-Stiftung und ihre Aktivitäten finden Sie auf www.ge.boell.org und www.boell.de.

Zur Stelle:

Der/die Projektkoordinator/in für Armenien des Regionalbüros Südkaukasus der Heinrich-Böll-Stiftung sollte bestens über die aktuellen politischen, sozialen und kulturellen Vorgänge in der Region informiert sein sowie Kenntnisse zu und ein Interesse an den derzeitigen Entwicklungen in den EU-Staaten mitbringen.

Der/die Kandidat/in sollte Engagement und Einsatzbereitschaft für die Anliegen und die Werte der Heinrich Böll Stiftung aufweisen und eine hohe Motivation für eine langfristige Mitarbeit im Regionalbüro mitbringen.

Arbeitsbereich:

Der oder die Projektkoordinator/in für Armenien wird verantwortlich sein für die Projektkoordination in Armenien in den Bereichen Demokratische Politische Kultur sowieRegionaler und Internationaler Dialog.

Der oder die Projektkoordinator/in für Armenien:

  • etabliert und entwickelt Kontakte zu und kooperiert mit lokalen und regionalen staatlichen und Nichtregierungs-Organisationen in Armenien. Für diesen Zweckist eine Reisebereitschaft in die Regionen Armeniens und Georgiens erforderlich;
  • beobachtet im Sinne der Ziele der Stiftung politische und soziale Prozesse in den südkaukasischen und angrenzenden Ländern und erstellt regelmäßig analytische Berichte;
  • assistiert der Leiterin des Regionalbüros in der Initiierung von Projektanträgen und der Strategieentwicklung;
  • plant, verwaltet und implementiert in enger Zusammenarbeit mit der Programmkoordinator Programme (in Tbilissi) in den Bereichen Demokratische Politische Kultur, Grüne Akademie, Aufarbeitung der sowjetischen Vergangenheit sowie Regionaler und Internationaler Dialog;
  • bereitet Budgetpläne für Projekte vor;
  • bietet den Partnerorganisationen in Armenien organisationale Unterstützung und Supervision an;
  • ist verantwortlich für einen reibungslosen Arbeitsablauf des armenischen Projektbüros.

Qualifikationen und Erfahrungen

Erforderlich:

  • Universitätsabschluss in Sozial-, Politikwissenschaft, Jura oder vergleichbarer Qualifikation;
  • Mindestens 5-jährige Erfahrung im Projektmanagement im Bereich Bildung, Demokratie, Menschenrechte und/oder Nachhaltiger Entwicklung (einschließlich Budgetplanung und –kontrolle);
  • Ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Deutsch oder Englisch, Armenisch und Russisch;
  • Fundierte mündliche und schriftliche Kenntnisse in oben genannten Sprachen;
  • Sehr gute Fähigkeiten sowohl unabhängig als auch in einem multikulturellen Team zu arbeiten;
  • Hervorragende Fähigkeiten in Zeitmanagement, Kommunikation und Organisation;
  • Gute Computerkenntnisse, insbesondere MS Office.

Erwünscht:

  • Internationale Berufserfahrung;
  • Erfahrung in gendersensibler Projektplanung und –umsetzung.

Arbeitsort: Jerewan, Armenien.

Bewerbungsmodalitäten:

Interessierte Kandidat/innen sollten

  1. ein Motivationsschreiben (auf Deutsch oder Englisch),
  2. einen Lebenslauf und
  3. ein Empfehlungsschreiben

spätestens bis zum 11. April, 12:00 Uhr, per Email an info@ge.boell.org senden. Bitte geben Sie „Armenia Project Coordinator“ in der Betreffzeile an.

Verspätete oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Es werden lediglich Bewerber/innen der engeren Wahl kontaktiert.

Die Kandidat/innen werden auf Grundlage eines schriftlichen Tests und eines Interviews ausgewählt.

Viel Erfolg!

Add new comment